Stürmische See

 

      • Begleitet mit strahlendem Lächeln fängt der zweite Segeltag an!IMG_2901
      • Die Sonne bei Windstärke 4 genießen.image1
      • Pünktlich zum Sonnenuntergang kommen wir am Hafen von Arbatax an.image2
      • An unserem Quiz-Abend geht es sportlich zu.IMG_2932

Grüße von der Atlantis!

Anreise und Start zum Törn Sardinien

‎6:30 Uhr – aus dem regnerischen Düsseldorf geht’s ab in die Sonne…

IMG_20141103_060212

Zeit zum entspannen nach der „anstrengenden“ Anreise.

IMG_2765

Flucht vor der PwC Case Study geglückt. 🙂

IMG_2836

Nach der Case Study, einen wunderschönen Ausklang mit dem PwC Team.

IMG_2888

Viele Grüße aus Sardinien!

 

Auf geht’s nach Ibiza!

Früh um 05.20 Uhr, noch vor dem Wochenbeginn der PwC-Berater, ging es in Düsseldorf los in Richtung Ibiza. Dort angekommen fuhren wir mit Shuttle-Bussen zur Bucht, in der schon die Atlantis auf uns wartete. In kleinen Grüppchen ging es dort vom Steeg mit dem Tenderboot auf die Atlantis, wo der Törn mit einem Begrüßungssekt eingeläutet wurde. Nach Gruppeneinteilung, Sicherheitseinweisung und Unternehmenspräsentation konnten die Big Sail Adventures Teilnehmer die ersten Sonnenstrahlen unter balearischem Himmel genießen und ins Mittelmeer springen.

Vor dem Abendessen meisterten alle Gruppen eine erste Teamchallenge, um dann den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Nach der ersten Nacht an Bord und dem reichhaltigen Frühstück bei traumhafter Aussicht ging es an die Gruppenarbeit.

Zwei Gruppen bearbeiteten jeweils ein Quiz rund um PwC, das Segeln und der balearischen Insel Ibiza, wobei wir auch viel Neues lernten. Danach machten wir es uns mit dem Segeln und den grundlegenden Knotentechniken vertraut. Einige von uns hatten die Möglichkeit, auf den Mast zu klettern. Bei 15 Metern Höhe hatte man eine andere Sicht auf die Atlantis.

Als es dann an die Case Studies ging, konnten wir uns in die tägliche Arbeit von PwC hineinversetzen. Unsere Mentoren standen uns dabei tatkräftig zur Seite.
Wir haben jedoch nicht den ganzen Tag gearbeitet. Nach dem leckeren Mittagessen machten wir uns alle auf den Weg zu einer kleinen Bucht und genossen die warmen Sonnenstrahlen, das klare Wasser und die idyllische Aussicht (jeder auf seine Art).

Die restlichen Stunden bis zum Abendessen führten wir unsere Gruppenarbeit zu Ende. Wir freuen uns heute Abend darauf, endlich selbst die Segel zu hissen und Richtung Valencia zu schippern.

High above & down under

Die Segel sind gesetzt:

1

Cooler Ausblick für schwindelfreie Segler vom Mast der Atlantis:

2

Nach 2 Tagen Segeln sitzen die Knoten perfekt!

3

Wir verabschieden uns mit schönen „Unterwassergrüßen“ aus dem Mittelmeer 🙂

4

Vom Leichtmatrosen zum Kapitän

Heute bloggen für euch die Teams Black Pearl aka Seegans und Kolumbus. Auf unserem Törn ging’s von Ibiza auf in Richtung Formentera.

Nach dem ersten Badegang und anschließendem Frühstück wartete die erste Case Study auf uns: „Vom Leichtmatrosen zum Kapitän“. Hier tauchten wir in die Welt der Tax M&A Beratung ein und führten für einen Mandanten eine Due Diligence zu einer möglichen Unternehmensü

bernahme durch. Dafür stand uns jeweils ein erfahrener Pwc Berater als Ansprechpartner zur Seite.

DCIM100GOPRO DCIM100GOPRO DSC_0113

Nach geschaffter Arbeit ging’s für uns mit Segeltraining los. Endlich! Schließlich sind wir ja jetzt Kapitäne 😉 Leider hatte sich der Wettergott für uns eine Überraschung einfallen lassen und bescherte uns viel Regen und Wind. Das konnte uns den Spaß allerdings nicht nehmen.

Neben Segel setzten stand Knotenkunde und Mastklettern auf dem Programm. In einer anschließenden Challenge konnten wir unsere Fähigkeiten unter Beweis stellen.

DSC_0140 DCIM100GOPRO

Gegen Nachmittag erreichten wir dann Formentera. Nachdem wir die Crew so tatkräftig unterstützt hatten, hatte auch der Wettergott ein Einsehen und belohnte uns mit strahlendem Sonnenschein.

Das hieß für uns: Badesachen an und ab ins glasklare Wasser.

DCIM101GOPRO DCIM101GOPRO DCIM100GOPRO

Die Freizeit haben wir uns hart erarbeitet. Irgendwann rief uns der Koch aus dem Wasser zum fantastischen Abendessen.

Viele Grüße von Formentera,

Eure Teams Kolumbus und Seegans