Das Leben kann sooo schön sein…

Wie wäre es mal mit einem klassischen Tagesbericht? Nach dem Frühstück ging es direkt in Richtung Monaco. Nach kurzer Fahrt haben wir beschlossen einen kurzen Badestop einzulegen und Sonne zu tanken.  Nachdem wir die tollsten Sprungvariation von Deck erlebt haben, konnten wir die Fahrt fortsetzen. Kurze Zeit später hatte Captain Ron ein super Botschaft für uns: er konnte einen Liegeplatz im Hafen von Monaco ergattern!!! So wie es sich für ein ehemaliges Piratenboot gehört, sind wir natürlich standesgemäß zur Pirates of the Caribean Musik eingelaufen- die Yachtbesitzer staunten nicht schlecht 🙂

Nach einem kurzen Landgang und dem etwas untypischeren Sightseeing (man hatte die Wahl zwischen Lamborghini, Ferrari, Porsche, Bentley und einem alten Trabbi) haben wir die Segel in Richtung Nizza gesetzt. Die Lösung unserer Quizfragen hat dann doch die grauen Zellen wieder angeschmissen und zugleich die Kreativität in Strömen fließen lassen… Fortsetzung folgt…

Zielhafen für heute – Port de Soller

Nach einem erfrischendem Aufenthalt in der Bucht ging es für Einige dann in die Netze – Entspannung und Austausch über Studium, Hobbies und berufliche Perspektiven. Eine gute halbe Stunde später sind wir in unserem heutigen Zielhafen Port de Soller eingelaufen. Es ist schon erstaunlich, welche Aufmerksamkeit „unser Schiff“ bei der Einfahrt und beim Anlegen erhielt 🙂

Hier stand nun die „lang ersehnte“ Siegerehrung für die heute gebastelten Galionsfiguren an. Auch wenn es ein Kopf an Kopf Rennen war, überzeugte die Jury „Atlantika“ – nicht zuletzt aufgrund des lichten Haars 🙂  Damit gewann die erste Challenge das Team „Black Pearl“.

Schau Dir doch den Tagesrückblick in unserem Video an und erfahre mehr: http://youtu.be/u7EkFBAz1PI

 

Nachmittags – Wechsel der Teamaufgaben

Nach einer kleinen Mittags- und Badepause ging es für die Teams in die zweite Runde – entweder Case Study oder Bau der Gallionsfigur. Hier zeigten sich die Teams wieder sehr engagiert und einfallsreich.

Fabian, Senior Consultant im Bereich Advisory Transactions, hat im Rahmen der Case Study heute das Team Flipper bei Fragestellungen zur Due Diligence und Unternehmensbewertung begleitet. Hierbei waren vor allem Interaktivität und Kreativität bei dem Erarbeiten der gemeinsamen Lösungsansätze und der Rollenspiele gefragt. Insgesamt eine tolle Leistung der Teilnehmer, fasst Fabian zusammen.

Zudem wurde heute das erste Mal geklettert. Wer Lust und Mut hatte, legte sich das Geschirr an und stieg auf fast 30 Meter Höhe in das Rigg – da wehte ein anderer Wind, aber auch mit ganz neuen Perspektiven 🙂

Gegen 16.30 Uhr ankerten wir dann in türkisfarbenden Wasser vor der Bucht „Cala Deya“. Ein idealer Ort zum Schnorcheln, Schwimmen oder Ballspiel.