Buon Giorno a bella italia

Wie gestern bereits angekündigt, mussten wir unsere Route an die Wind- und Wetterbedingungen anpassen und etwas abändern. Heute Abend liegen wir dementsprechend in Italien, San Remo. Die Fahrt hierher war ein einziges Abenteuer ganz im Sinne eines Big Sail Adventures. Wo sollen wir nur anfangen zu berichten? Vielleicht bei der Kletterei auf den Mast, beim Segel hissen und Reißen eines Seils oder aber beim völlig verrückten Färben einer Flagge in die italienischen Nationalfarben (um gebührend einlaufen zu können) ? Hier ein paar Einblicke in unseren 2.Tag auf See.

Villefranche-sur-Mer : Wasser und Yachten- was will man mehr?!

Fünf Uhr morgens aufstehen und abends noch immer fit – kein Problem für unsere Teilnehmer. Nach dem Abendessen noch vor Tatkraft sprühend, hat uns die Crew mit dem Tenderboot aufs Land übergesetzt. Laut Reiseführer erhebt sich die Altstadt „wie ein Theater über dem Meer“. Das Erheben können wir bestätigen- die Stadt ist durchzogen mit Treppen. Nach einem kleinen Absacker in einer hiesigen Brasserie ging es dann aber für die meisten ab in unsere Kajüten.

Nach unserem umfangreichen Frühstück sind wir in unsere Workshops gestartet. Eva, eine unserer Kolleginnen hat sogar schon einen Ausblicke von ganz oben genossen… aber seht´s euch einfach selber an…