Seid ihr schon oder noch wach?!

Die feuchtfröhliche Abschiedsparty am gestrigen Abend war der krönende Abschluss einer spannenden und erlebnisreichen Segelfahrt rund um Sardinien.

Engagement und Kreativität kannten beim Törn Wirtschaftsinformatik, -ingenieurwesen und -mathematik keine Grenzen. Nachdem bereits superlustige Geschichten und Abwandlungen von Asterix, Obelix und PwCerix erzählt wurden, konnten die Teams immer noch überzeugende Seemannsgarn-Geschichten zum Besten geben.

Wir möchten uns bei dem gesamten Team für die tolle Zusammenarbeit und den sehr guten Team Spirit bedanken!
[nggallery id=35]

Hey, we´re going to Ibiza!

Der gestrige Tag verlief soweit ohne große Planänderungen – sehr zur Freude der PwC-Referentinnen.
Der sonnige Morgen begann mit einem gemütlichen Frühstück an Deck, gefolgt vom zweiten Teil der Fallstudie „Meadownmann Group“. Nachdem zwei Stunden gearbeitet wurde, tauschte man die Segelklamotten gegen Badehosen. Neben fröhlichem Geplansche zeigten die Studenten ihr Talent im Synchronschwimmen. Wie die Fotos beweisen – mit großem Erfolg. 🙂
Der Nachmittag brachte den Management Consulting-Teil der Fallstudie sowie ein Segeltraining mit der passenden Teamchallenge „Knoten knoten“.
Viele Stunden später wurde die Nacht dann zum Tag gemacht und bis in die Morgenstunden ausgelassen mit Musik und einem Schweinebein gefeiert.

Der heutige Tag wird demnach mit vielen kleinen und müden Augen betrachtet. Trotzdem freut sich die gesamte Mannschaft auf einen tollen letzten Tag mit fachlichen und kreativen Aufgaben sowie dem Landgang auf Ibiza. Zum Abschluss wird nach dem Abendessen der Sieger der Teamchallenges gekürt und leckeren Cocktails angestoßen.

Welche Truppe gewinnt, was alles auf der Abschlussparty passiert. – Der Bericht folgt. 🙂

[nggallery id=22]

London calling

Noch bevor die Sonne hinter der Skyline von London versank, hieß es: „Alle Mann an Deck zum finalen Showdown“. Die Teams Nemo und Kolumbus traten sich in einer letzten Teamchallenge gegenüber, um in einem Stechen den endgültigen Sieger der Big Sail Adventures zu küren. Auge in Auge standen sich die Herausforderer gegenüber, um bei einer Partie „Blamieren oder Kassieren“ das gegnerische Team „über die Planke zu schicken“. Am Ende war es der Nemosche Schlachtruf, der in die britische Nacht hinaus hallte und mit dem die Sieger das Tanzparkett für die Sundowner-Party eröffneten.
Bei heißen Rhythmen und dem ein oder anderen Anlegerdrink feierten wir unter einem atemberaubenden Astronavigationszelt, bis die Morgendämmerung den Abreisetag ankündigte.

Jetzt heißt es „Mann und Frau über Bord“, aber nicht, um vielleicht doch noch mit dem Thermobikini die Themse zu durchschwimmen, sondern, um mit Sack und Pack an Land zu gehen und das Londoner Stadtleben zu erkunden.
Ahoi, liebe Atlantis. Hier trennen sich unsere Wege. Du hast in wenigen Tagen 35 Landratten zu wahren Segelfans gemacht.

[nggallery id=11]