Zwischen Case Study und Sailtraining

„Ausgeschlafen“ (zumindest im Vergleich zur vergangenen Nacht) geht’s heute gleich richtig los. Während der eine Teil der Gruppe unser Schiff aus der Bucht bugsiert, stellt sich der andere den fachlichen Herausforderungen der Case Study. Diese spiegelt einen aktuellen Fall  aus dem Alltag der Telekommunikation sowie dessen prozessual-systemischen Herausforderungen wieder. Insbesondere die Kombination aus wirtschaftlichen und technischen Studienkenntnissen  konnten während des Lösens der Case Study zu einigen Erfolgserlebnissen und „Aha“ – Effekten beitragen. Ausgiebig gestärkt wurde dem kleinen Mittagstief dann entweder durch einen herzhaften Sprung ins kalte Nass oder einem kleinen Ausflug nach LaMadalena  begegnet, sodass die Aufgaben des  Nachmittags wieder voller Tatendrang angegangen werden können…
[nggallery id=32]

Knoten knoten, Segel hissen, Wendemanöver- passt nicht zu Wirtschaftsingenieuren, -informatikern und -mathematikern? Falsch gedacht! Nach dem Landgang ging es dann wieder weiter: während jetzt die eine Hälfte über den Herausforderungen des Berateralltags grübelt, konnte die andere sich untereinander im Knoten knoten challengen. Großer Denksport war auch beim Quiz gefragt – wir sind gespannt auf die zum Teil kreativen Ideen…
[nggallery id=33]

Das Leben kann sooo schön sein…

Wie wäre es mal mit einem klassischen Tagesbericht? Nach dem Frühstück ging es direkt in Richtung Monaco. Nach kurzer Fahrt haben wir beschlossen einen kurzen Badestop einzulegen und Sonne zu tanken.  Nachdem wir die tollsten Sprungvariation von Deck erlebt haben, konnten wir die Fahrt fortsetzen. Kurze Zeit später hatte Captain Ron ein super Botschaft für uns: er konnte einen Liegeplatz im Hafen von Monaco ergattern!!! So wie es sich für ein ehemaliges Piratenboot gehört, sind wir natürlich standesgemäß zur Pirates of the Caribean Musik eingelaufen- die Yachtbesitzer staunten nicht schlecht 🙂

Nach einem kurzen Landgang und dem etwas untypischeren Sightseeing (man hatte die Wahl zwischen Lamborghini, Ferrari, Porsche, Bentley und einem alten Trabbi) haben wir die Segel in Richtung Nizza gesetzt. Die Lösung unserer Quizfragen hat dann doch die grauen Zellen wieder angeschmissen und zugleich die Kreativität in Strömen fließen lassen… Fortsetzung folgt…