Stürmische See

 

      • Begleitet mit strahlendem Lächeln fängt der zweite Segeltag an!IMG_2901
      • Die Sonne bei Windstärke 4 genießen.image1
      • Pünktlich zum Sonnenuntergang kommen wir am Hafen von Arbatax an.image2
      • An unserem Quiz-Abend geht es sportlich zu.IMG_2932

Grüße von der Atlantis!

Zwischen Case Study und Sailtraining

„Ausgeschlafen“ (zumindest im Vergleich zur vergangenen Nacht) geht’s heute gleich richtig los. Während der eine Teil der Gruppe unser Schiff aus der Bucht bugsiert, stellt sich der andere den fachlichen Herausforderungen der Case Study. Diese spiegelt einen aktuellen Fall  aus dem Alltag der Telekommunikation sowie dessen prozessual-systemischen Herausforderungen wieder. Insbesondere die Kombination aus wirtschaftlichen und technischen Studienkenntnissen  konnten während des Lösens der Case Study zu einigen Erfolgserlebnissen und „Aha“ – Effekten beitragen. Ausgiebig gestärkt wurde dem kleinen Mittagstief dann entweder durch einen herzhaften Sprung ins kalte Nass oder einem kleinen Ausflug nach LaMadalena  begegnet, sodass die Aufgaben des  Nachmittags wieder voller Tatendrang angegangen werden können…
[nggallery id=32]

Knoten knoten, Segel hissen, Wendemanöver- passt nicht zu Wirtschaftsingenieuren, -informatikern und -mathematikern? Falsch gedacht! Nach dem Landgang ging es dann wieder weiter: während jetzt die eine Hälfte über den Herausforderungen des Berateralltags grübelt, konnte die andere sich untereinander im Knoten knoten challengen. Großer Denksport war auch beim Quiz gefragt – wir sind gespannt auf die zum Teil kreativen Ideen…
[nggallery id=33]

Buon Giorno a bella italia

Wie gestern bereits angekündigt, mussten wir unsere Route an die Wind- und Wetterbedingungen anpassen und etwas abändern. Heute Abend liegen wir dementsprechend in Italien, San Remo. Die Fahrt hierher war ein einziges Abenteuer ganz im Sinne eines Big Sail Adventures. Wo sollen wir nur anfangen zu berichten? Vielleicht bei der Kletterei auf den Mast, beim Segel hissen und Reißen eines Seils oder aber beim völlig verrückten Färben einer Flagge in die italienischen Nationalfarben (um gebührend einlaufen zu können) ? Hier ein paar Einblicke in unseren 2.Tag auf See.