Die Sonne scheint – die Stimmung steigt!

Heute meinte der Wettergott es gut mit uns: bei strahlendem Sonnenschein ging es in Boulogne-sur-Mer an den Strand. Hier zeigte sich, wer nicht nur schwindelfrei, sondern auch noch schnell ist und gut mit Eimer und Schaufel umgehen kann. Die Grand Rue konnte beim Sandburgenwettbewerb nicht ganz mit der peruanischen PwC-Niederlassung mithalten und es bleibt offen, ob Frauen oder Männer die besseren Schubkarren abgeben.

Den Abend verbringen wir bei traumhaftem Wetter an Deck. Neben weiteren Fallstudien wird gesegelt,  geklettert und sich über Karrieremöglichkeiten bei PwC ausgetauscht.

[nggallery id=15]

Die nächste Team-Challenge …im Sand

Auf der Suche nach besten Bedingungen für unsere nächste Team-Challenge sind wir mit dem Sandstrand von Sant Elm fündig geworden. Nach unserem Übersetzen mit dem Schlauchboot konnten wir uns von der Feinkörnigkeit überzeugen und mit Handtuch und Seesack unsere Liegefläche großflächig markieren – die Strandgäste waren merklich irritiert.

Dann konnten wir auch gleich starten. Mit Unterstützung eines PwC’lers sollte jedes Team eine Sandburg bauen die anschließend nicht nur von einer Schar an Zuschauern bewundert, sondern auch von uns bewertet wurden. Von einer bezaubernden Meerjungfrau mit rotem Gesicht über ägyptisch anmutende Gebilde bis hin zu sportbootähnlichen Sandburgen waren viele fachmännisch umgesetzte Arbeiten zu sehen. Das Rennen hat das Team „Black Pearl“ mit einem Model der Atlantis gemacht – Gratulation, nicht nur an das Siegerteam!